Car Rentals print logo

Verkehrsregeln Spanien

Mietwagen finden

Verkehrsregeln Spanien

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Verkehrsregeln Spanien

Spanien besitzt ein sehr gut ausgebautes Streckennetz mit einer gesamt Länge von rund 664 000 Kilometern.

Fahrstil

Der Fahrstil der Spanier ist, wie man es vielleicht schon erwartet, häufig heißblütiger als der der Deutschen. Achten Sie auf alles Mögliche und Unmögliche im Straßenverkehr. Wundern Sie sich also beispielsweise nicht über die Ampeln die gar keine Gelblichtphase besitzen, und das in größeren Städten Stoßstangen der bereits geparkten Autos desöfteren als Einparkhilfe dienen. Tipp ist hier, Ihre Spiegel vorsichtshalber einzuklappen wenn sie geparkt haben. Sie werden spannenderweise feststellen, dass fast jedes zweite Auto so geparkt ist.

Worüber Sie sich jedoch auch wundern können ist, wie schnell Sie sich an den Fahrstil der Südländer gewöhnen werden. Mal ehrlich: Wer hat nicht Spaß daran einfach mal durch die Straßen zu düsen und neue Fahrstile kennen zu lernen?

Internationaler Führerschein

In Spanien ist kein internationaler Führerschein nötig.

Höchstgeschwindigkeiten

In Spanien ist auf Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 120km/h erlaubt. Auf Schnellstraßen darf 100km/h gefahren werden. Landstraßen dürfen mit maximal 90km/h befahren werden und für die Stadt gilt, wie in Deutschland auch, ein Tempolimit von 50km/h.

Promillegrenze

Die Promillegrenze in Spanien ist identisch zu Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie beträgt 0,5 Promille. Darüberhinaus können Ihnen ab 1,2 Promille hohe Geldstrafen und sogar Gefängnisstrafen drohen. Diese liegen zwischen 3 und 6 Monaten, je nachdem ob bereits Vorstrafen bestehen oder nicht.

Anschnallen 

In Spanien gilt überall absolute Anschnallpflicht. Vergehen werden auch hier mit Bußgeldern belegt.

Telefonieren am Steuer

Telefonieren während des Fahrens und aktivem teilnehmen am Straßenverkehr ist ausdrücklich untersagt. Auch in diesem Fall werden Strafgelder ab 200€ aufwärts fällig.

Unfall/ Panne

Sollten Sie in Spanien eine Panne haben oder in einen Unfall verwickelt sein, müssen Sie auf jeden Fall eine Warnweste tragen. Versichern Sie sich also vorher, dass Sie diese mitführen. Zudem ist selbstständiges abschleppen von Pannenfahrzeugen untersagt.

Zahlung von Bußgeldern

In Spanien kann bei Bußgeldern richtig gespart werden. Es gilt: Wer seine Geldstrafe sofort oder innerhalb von 20 Werktagen begleicht, erhält 50% Rabatt.

Die wichtigsten Tipps zum Autofahren in Spanien

  • Bitte prüfen Sie vor der Abnahme des Mietwagens, ob eine gelbe Warnweste vorhanden ist. Diese müssen Sie bei Verlassen des Fahrzeuges außerhalb geschlossener Ortschaften tragen. Ansonsten müssen Sie mit einem Bußgeld von 90 Euro rechnen.
  • Die Autopistas (Autobahnen) sind gebührenpflichtig. Es  gibt allerdings ein gut ausgebautes Schnellstraßen- und Landstraßennetz, welches häufig häufig parallel zu den Autobahnen verläuft. Diese Straßen sind kostenfrei und sind daher meistens einw gute Alternative.
  • Beachten Sie, dass blaue Linien am Straßenrand eine kostenpflichtige Parkzone und gelbe Markierungen ein totales Parkverbot anzeigen.  Fahrzeuge, welche vor gelben Linien oder Bordsteinen geparkt sind, werden meistens direkt abgeschleppt.
  • Ladungen und Dachlasten die auf dem Fahrzeug deponiert sind, wie zum Beispiel ein Surfbrett, müssen mit einer 50x50 rot-weiß diagonal schraffierten Warntafel gekennzeichnet sein.
  • Beim Tanken müssen Handy sowie Radio ausgeschaltet sein.
  • Sollten Sie bei einer Fahrt in Ihrem Mietwagen einem blauen Schild mit der Aufschrift „Por su seguridad – Control de velocidad“ entgegenkommen, sollten Sie auf jeden Fall vom Gas gehen. Es bedeutet: „Für Ihre Sicherheit - Geschwindigkeitskontrolle“.

Trotz sorgfältiger Erstellung und Pflege der Inhalte kann CarDelMar die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben nicht garantieren und kann daher nicht haftbar gemacht werden.