Car Rentals print logo

Verkehrsregeln Kanada

Mietwagen finden

Verkehrsregeln Kanada

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Verkehrsregeln Kanada

Kanadas Straßennetz hat eine bemerkenswerte Länge von 416000 Kilometer und besitzt die längste geteerte Straße der Welt, der Trans-Canada Highway.

Auf Grund der Größe des Landes und der geringeren Anzahl an Einwohnern, sind Kanadas Straßen im Vergleich zu Deutschland recht unbefahren. Zudem sind die Highways zweimal so breit wie eine herkömmliche deutsche Autobahn und auch wenn die Landschaften beim Fahren dazu einladen öfters mal aus dem Fenster zu schauen, kann man schnell von der Straße Abweichen.

Die Landstraßen sind in einem guten Zustand jedoch sollte man hier besonders ein Auge auf herumlaufende Tiere werfen: Eine absolute Häufigkeit ist, dass man Elche sieht, die sich mitten auf der Landstraße sonnen. Kanadas Autofahrer scheinen alle Zeit der Welt zu haben denn hier gilt ,,Tiere haben Vorrang!“ Es wird solange gewartet bis der Elch von selbst aufsteht und die Straße freigibt.

Fahrstil

Im Allgemeinen scheinen die kanadischen Autofahrer eine äußerst höfliche und achtsame Grundeinstellung zu haben. Der Wagen wird sofort angehalten wenn ein Fußgänger die Straßen überqueren will, sei es an Fußgängerüberwegen oder nicht. Auch unter den Fahrern ist man sehr respektvoll und vorsichtig. Konflikte im Straßenverkehr kommen so gut wie gar nicht vor. Selbst mit einem großen Wohnmobil kann man sich einfach einfädeln und wann auch immer man die Fahrbahn wechseln möchte, wird man sofort rein gelassen. Mit dem Überholen hat man es nicht eilig und auf den Autobahnen wird nicht dicht aufgefahren. Kurzum, es gibt weder auf den Freeways noch auf den Landstraßen Gedrängel. Da stört es auch nicht wenn es in den Städten wie Montreal und Quebec vielleicht mal etwas hektischer zugehen kann.

Internationaler Führerschein

Der normale EU-Führerschein wird in Kanada grundsätzlich akzeptiert. Allerdings wird das Mitführen eines Internationalen Führerscheins empfohlen, falls der EU-Führerschein bei Polizeikontrollen oder im Falle eines Unfalls von den Polizeibeamten nicht akzeptiert werden sollte. Wichtig: Sie sollten Ihren EU-Führerschein trotz des Internationalen Führerscheins immer mitführen.

Den Internationalen Führerschein können Sie beim Bürgeramt Ihrer Stadt für 15 € beantragen.

Höchstgeschwindigkeit

In Kanada sind die Geschwindigkeitsregelungen sehr streng und die Geschwindigkeiten werden sehr oft von der Polizei überprüft. Um hohe Geldstrafen zu umgehen, raten wir Ihnen sich unbedingt an die Höchstgeschwindigkeiten zu halten. In Ortschaften liegt die Geschwindigkeitsbegrenzung bei 50 km/h. Auf Autobahnen beträgt die Höchstgeschwindigkeit 100 km/h und auf Landstraßen 80 km/h.

Promillegrenze

Die Promillegrenze ist in Kanada abhängig von der Provinz. Grundsätzlich liegt sie bei 0,8 Promille. In Newfoundland, Manitoba, British Columbia sowie in New Brunswick gilt allerdings die 0,5 Promillegrenze. Fahranfänger und Fahrer unter 21 Jahren müssen sich jedoch an die Grenze von 0,0 Promille halten.

Anschnallen

Genau wie in Deutschland gilt auch in Kanada die Gurtpflicht für alle Insassen. Zudem tragen Erwachsene die Verantwortung dafür, dass Kinder unter 16 Jahren vorschriftsmäßig angeschnallt sind.

Überholen

Anders als in Europa, ist es in Kanada auf Autobahnen erlaubt und zudem sehr üblich von Rechts zu Überholen. Achten Sie beim Einscheren deshalb verstärkt auf die rechte Spur!

Parken

In Kanada variieren die Parkregelungen von Provinz zu Provinz und unterliegen der Verantwortung der Gemeinden. Gewöhnlich ist es auf Straßen nur erlaubt in Richtung des Straßenverkehrs zu parken. Zudem ist es in einigen Wohngebieten im Winter nicht gestattet auf der Straße zu parken, um den Weg für Schneepflüge freizuhalten. Im Allgemeinen sind an den meisten Straßen allerdings Park- und Halteverbotsschilder angebracht nach denen Sie sich richten können.

Schulbusse

Schulbusse sind in Kanada orangefarben und dürfen unter keinen Umständen überholt werden. Darüberhinaus dürfen Sie auch nicht vom Gegenverkehr passiert werden.

Ampeln und Stoppschilder

In Kanada befinden Ampeln an Kreuzungen sich meist auf der Kreuzung selbst. Daher muss schon vorher gehalten werden und man darf nicht bis zur Ampel vorfahren. Die Anhaltstelle ist oft mit einer gelben oder weißen Linie gekennzeichnet. Blinkt eine Ampel grün ist dies ein Zeichen für Linksabbieger, dass der Gegenverkehr rot hat. An roten Ampeln darf in der Regel trotzdem nach rechts abgebogen werden. Ausnahmen, oft zeitlich, werden auf Schilder angezeigt. An Stoppschildern muss gehalten werden. Hier gilt: Wer zuerst gestoppt hat, darf auch als Erster wieder losfahren.

Nützliche Infos & Tipps

  • In vielen Gebieten ist verordnet tagsüber mit Licht zu fahren.
  • Achten Sie bei Kreuzungen auf die Ampeln, die, nicht wie gewöhnlich an der rechten oder linken Seite, sondern auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung sind.
  • Unabhängig von der Ampel die rot oder grün ist, darf der Autofahrer immer nach rechts abbiegen.
  • Das Benzin in Kanada ist recht günstig: 1 Liter = $0,90 (EUR 0,65).
  • Es gibt zwei Arten von Tankstellen: Full Service mit Bedienung und Self Service. Beachten Sie beim Self Service, dass Sie einen Hauptschalter an der Säule betätigen, damit das Benzin läuft.
  • In Vancouver zahlt man zuerst das Geld und dann wird getankt. Sollten sie Ihre bezahlte Summe nicht ganz tanken können, erhalten Sie den Restbetrag zurück.
  • Schulbusse die eine Warnanlage besitzen dürfen vom Gegenverkehr nicht passiert werden.
  • Ab zehn Jahren herrscht keine Kindersitzpflicht mehr.
  • Legen Sie im Winter auf alle fälle warme Decken und zusätzliche warme Kleidung in den Mietwagen. Am besten wäre auch noch eine Taschenlampe und etwas zum Essen und Trinken. Bei bis zu – 40 Grad sind schon viele Menschen erfroren, die wegen einer Panne gezwungen waren auf Hilfe zu warten.
  • Achten Sie auf die Stopp-Schilder mit der Schrift 4-Way-Stop. Hier müssen alle Fahrzeuge halten und je nach dem wie die Reihenfolge der Ankunft war, einen nach dem anderen weiterfahren.

Trotz sorgfältiger Erstellung und Pflege der Inhalte kann CarDelMar die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben nicht garantieren und kann daher nicht haftbar gemacht werden.