Car Rentals print logo

Mietwagen in El Paso buchen

Mietwagen finden

Mietwagen in El Paso buchen

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Kundenbewertungen in El Paso

Mietwagen Kundenbewertung: 3.0 von 5 mit 5 Bewertungen

Dollar

"Das "The Lunchbox" auf der Montana ist ein traditionelles mexicanisches Restaurant, welches sehr gute mexicanische Gerichte zum kleine Preis anbietet." Anonym

(Bewertet am 14.09.2013 )

Dollar

"Viel Wüste und wenig Interessantes. Wenn man dort ist oder hin muss ok. Sonst keine Reise wert. Carlsbad Caverns und White Sands National Monutment sind gut zu erreichen." Mueller

(Bewertet am 25.05.2013 )


Dollar

"Eigentlich top, aber bin leider zum Arbeiten hier" GerdUsa

(Bewertet am 18.01.2013 )

"War zwei kein Urlaub, sondern beruflicher Natur, aber auch als Urlaubsziel ist El Paso Texas sicherlich mal eine Reise Wert" Anonym

(Bewertet am 09.11.2012 )


Kultur, Landschaft und Historik pur!

El Paso, einen Katzensprung von Mexiko entfernt, liegt im Westen von Texas und ist von der mexikanischen Stadt Ciudad Juárez nur durch den Rio Grande getrennt. El Paso hat ca. 600.000 Einwohner. Die Stadt wurde 1659 gegründet, unter dem Namen El paso del Norte (Pass des Nordens). Aus der 1680 von Franziskanermönchen gegründeten Mission Ysleta entwickelte sich dann das Stadtbild. El Paso ist seit Jahrhunderten von verschiedenen Kulturen geprägt worden, den Tigua-Indianern, mexikanischen Siedlern, spanischen Eroberern. Dieser Einfluss ist heute noch in Kultur, Landschaft und historischen Hinterlassenschaften sichtbar. Im Hueco Tanks State Park, den man gut mit dem Auto erreichen kann, befinden sich prähistorische indianische Felszeichnungen, die bis zu 6.000 Jahre alt sind. Der Park ist ein Paradies für Kletterer und Wanderer, viele Tiere, z.B. Füchse, Kojoten, Adler und Präriefalken, sind hier ansässig. Wer sich auf die Spuren der Missionare machen will, der fährt mit dem Mietauto den Old Mission Trail entlang, einen Weg, der an Kirchen der Siedler vorbeiführt, welche die spanischen und indianischen Wurzeln verdeutlichen. Hier befindet sich auch die Mission Ysleta, eine der ältesten Kirchen der USA.

Das El Paso Musuem of Art

Aber auch El Paso selbst hat interessante Museen zu bieten. Das El Paso Museum of Art bietet eine der umfangreichsten Sammlungen des Südens und präsentiert europäische, mexikanische und amerikanische Kunst. Die europäische Kunst zeigt Gemälde und Skulpturen aus der italienischen, französischen und spanischen Renaissance und Barock, u.a. von Artemisia Gentileschi, Canaletto, Bellotto und Murillo. Die amerikanische Kunst konzentriert sich auf das 19. und 20. Jahrhundert und bietet auch zeitgenössische Kunst aus Texas, New Mexiko und Mexiko. Außerdem gibt es Zeichnungen, Drucke und Fotos zu sehen. Im neu eröffneten Museum of History wird die Geschichte El Pasos nach dem Alphabet geordnet. Der Besucher kann anhand von dreidimensionalen Bildern, Dokumenten und Objekten seinen eigenen Rundgang gestalten. Etwas außerhalb der Stadt, gut mit dem Mietwagen zu erreichen, liegt Fort Bliss, der größte Luftwaffenstützpunkt der Welt. Er ist außerdem Flugabwehrraketenschule der US-Armee und die Raketenschule der deutschen Luftwaffe. In drei Museen erfährt der Besucher alles über Luftabwehr, Leben auf dem Stützpunkt seit 1848 und die Geschichte der Luftfahrt.

Das Magoffin Home State Historic Site u.v.m.

Wer ein echtes Pionierhaus sehen möchte, der sollte sich das Magoffin Home State Historic Site ansehen, ein Gelände und Wohnhaus aus dem Jahr 1875, in dem der Pionier Joseph Magoffin lebte. Die Räume sind original viktorianisch eingerichtet. Möbel, Tapeten und Dekorationen zeugen vom Zeitgeist des späten 19. Jahrhunderts. Historische Fotos aus den Jahren 1887 bis 1910 dokumentieren das Familienleben der Magoffins. In der ganzen Stadt verteilt befinden sich Statuen des Bildhauers John Houser, der auch in Lateinamerika und Europa arbeitet. Das Fray Garcia Monument, eine Bronzestatue, zeigt den Priester Fray Garcia, der die erste Mission der Region gründete. Die größte Reiterstatue der Welt, ebenfalls von Houser, steht in El Paso. Sie ehrt Don Juan de Oñate, einen spanischen Eroberer, der im 17. Jahrhundert bereits einige Siedlungen gründete. Die Statue ist über zehn Meter hoch und wurde in zehn Jahren fertig gestellt. Die Chihuahuan Desert Gardens sind botanische Gärten, welche die Flora der nahe gelegenen Chihuahuan Wüste präsentieren. Doch nicht nur Pflanzen und Gärten gibt es hier zu sehen, erklärt werden auch Techniken zur Wassergewinnung und -konservierung in der Wüste, Wasserläufe sowie ethnobotanische Innovationen.