Car Rentals print logo

Mietwagen in Albuquerque buchen

Mietwagen finden

Mietwagen in Albuquerque buchen

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Kundenbewertungen in Albuquerque

Mietwagen Kundenbewertung: 5.0 von 5 mit 3 Bewertungen

Avis

"Wunderschöne und sehr interessante Nationalparks für Wanderungen, viele Museen für Interessierte und kulturelle Angebote." Christa

(Bewertet am 28.09.2015 )

Avis

"Der gesamte Südwesten der USA ist sehenswert!" Wolf

(Bewertet am 05.11.2014 )


Ballonfestival in Albuquerque

Jedes Jahr im Oktober wird der blaue Himmel über Albuquerque zur Kulisse eines neuntägigen, farbenprächtigen Schauspiels, der Albuquerque International Balloon Fiesta. Heißluftballons in allen Farben des Regenbogens steigen sanft in luftige Höhen und lassen die Zuschauer, fasziniert nach oben starrend, unter sich. Rot, gelb, blau, längs- und quergestreift, gezackt oder getupft gleiten sie übers Firmament.
Von Jahr zu Jahr tauchen immer mehr Ballons in sehr ungewöhnlich, lustig oder aufwändig gearbeiteten Formen auf, die beim Special Shape Rodeo teilnehmen wollen. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Da schweben Comic-Helden, gefleckte Kühe und knallgrüne Frösche neben lieblichen Gänseblümchen und frech grinsenden Kakteen. Gelbe Sonnen wetteifern mit fliegenden Leuchttürmen. Nahezu schwerelos bahnt sich die Lok des Orient Express an der Seite einer historischen Kutsche, samt Gepäck auf dem Dach, ihren Weg nach oben. Sogar das Brandenburger Tor in Ballonform, war hier schon zu bestaunen.

Historische Felsmalereien

Albuquerque, die größte Stadt des US-Bundesstaates New Mexico, liegt, eingebettet zwischen Rio Grande und den Sandia Mountains, an der legendären, historischen Route 66“. Die indianische und spanische Vergangenheit Albuquerques wird überall durch die unverwechselbare Architektur sichtbar. Im historischen Distrikt Old Town nimmt man, auf engen, ziegelgepflasterten Wegen, vorbei an alten Kirchen und malerischen Plätzen, den Nachhall der Frühzeit in sich auf. Wer sich für die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner des Landes interessiert, muss unbedingt das Indian Pueblo Cultural Center besuchen. Eigentümer und Leiter dieses bedeutenden Zentrums sind die 19 indianischen Pueblos New Mexicos. Anhand von Artefakten und Tanzaufführungen erzählen sie über ihr Leben und ihr reiches kulturelles Erbe. Überaus empfehlenswert ist auch ein Besuch des "Petroglyph National Monuments", das fast 15.000 prähistorische Felsmalereien und -zeichnungen bewahrt.
Das, durch die Kreuzung der Interstate Highways 25 und 40 in vier Quadranten geteilte Albuquerque, ist zugleich eine moderne und innovative Metropole, in der sich viele High-Tech-Unternehmen angesiedelt haben. Auch das heutige Megaunternehmen Microsoft wurde im Jahr 1975 hier geboren.

Veranstaltungen und Events

Das ganze Jahr über finden unzählige Veranstaltungen, Events und Konzerte statt. Wer dagegen lieber Sport treibt, findet, vom Golfen bis zum Skifahren, ein reiches Betätigungsfeld. Zur Stärkung warten die kulinarischen Kostbarkeiten der chili-scharfen Küche des Südwestens; Burritos, Tacos und Enchiladas in allen erdenklichen Variationen werden stets frisch zubereitet serviert.
Albuquerque ist idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der landschaftlichen und kulturellen Kostbarkeiten New Mexicos. Die Hauptstadt Santa Fe ist über den Highway 25 in einstündiger Autofahrt rasch zu erreichen und besticht durch ihre durchgängig im Pueblo-Stil gehaltene Architektur, abgerundete Ecken und Kanten in den Farbtönen der Erde. Die Trockenheit der Sommermonate hat einzigartige, aus Stein und Sand geformte Landschaften entstehen lassen, die eine magische Anziehungskraft auf Besucher ausüben und New Mexico zum klassischen Aussteigerpradies machen. Vor allem die Gegend um Taos im Nordosten, zieht seit Generationen Künstler und Sinnsucher an. Georgia O'Keeffe, eine der wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, war wohl die berühmteste "Aussteigerin" des Landstrichs. Wenn man dem spröden Charme der Landschaft und der bizarren Schönheit ihrer Formen und Farben einmal verfallen ist, kommt man immer wieder!