Car Rentals print logo

Mietwagen in Rockford buchen

Mietwagen finden

Mietwagen in Rockford buchen

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Rockford - "America in Bloom"

Rockford ist eine Stadt mit 150.000 Einwohnern, ungefähr 90 Kilometer westlich der Millionenstadt Chicago gelegen. Die Stadt, die in den 90er Jahren noch als ziemlich heruntergekommen galt, da sie durch eine hohe Arbeitslosenquote und erheblichen baulichen Leerstand geplagt wurde, erlebt zurzeit eine erstaunliche Renaissance. Die Stadtverwaltung hat die Probleme erkannt, reagiert und kann sich heute damit rühmen, dass Rockford 2005 sogar beim „America in Bloom“ (blühendes Amerika) Contest ordentlich abgeräumt hat. Viele Gebäude wurden saniert, die Arbeitslosenquote sank und einige neue Touristenattraktionen wurden geschaffen bzw. bestehende auf Vordermann gebracht.

Mit dem Mietwagen auf Entdeckungstouren

Empfehlenswert sind in jedem Fall die wunderschönen „Anderson Japanese Gardens“. Gerade zur Zeit des so genannten „Indian Summer“ (ab Mitte September) sind diese eine absolute Augenweide und genau der richtige Ort, um entspannt spazieren zu gehen und die Augen an der Schönheit zu laben, welche einen umgibt. Zu dieser Zeit sind die Blätter der Bäume in kraftvolle Rot- und Gelbtöne getaucht, die Eichhörnchen huschen über die Wege und man kann in aller Ruhe die Seele baumeln lassen. Nicht umsonst wurden die Anderson Japanese Gardens vom „Journal of Japanese Gardening“ zum schönsten japanischen Garten Nordamerikas gekürt. „Ehre, wem Ehre gebührt“ kann man da nur sagen. Wenn man zur Zeit des „Indian Summers“ in der Stadt ist, sollte man sich außerdem keinesfalls eine Mietwagen-Tour durch die Wälder in der Umgebung Rockfords entgehen lassen. Dort kann man stundenlange Autofahrten und ausgedehnte Wanderungen durch den bunt gefärbten Blätterwald unternehmen und dabei so manche wundervolle Landschaft erleben. Wer einen Ausflug an die frische Luft lieber mit ein wenig sportlicher Betätigung verbindet, der sollte sein 6er Eisen einpacken und sich auf das satte Grün des „Aldeen Golf Clubs“ wagen. Dieser wurde vom amerikanischen „Golf Magazine“ zu einem der 50 besten Golfplätze des Landes ernannt.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das altehrwürdige „Coronado Theater“, ein Kino im typischen Stil der goldenen Zwanziger, in dem schon illustre Künstler, wie Frank Sinatra, Sammy Davis Jr. oder Bob Hope, auftraten. Es wurde im Jahr 1999 komplett renoviert und erstrahlt heute wieder in seinem alten Glanz. Wer sich für Relikte längst vergangener Zeiten interessiert, sollte im „Burpee Museum of Natural History“ vorbeischauen, um eine ganz besondere Lady zu bewundern: „Jane the Rockford T-Rex“. Die Tyrannosaurus Rex-Dame ist knackige 66 Millionen Jahre alt, knappe 6,5 Meter lang und kann als vollständig erhaltenes Skelett von neugierigen Besuchern bestaunt werden. Wem das alles zu viel Anstrengung ist, der kann auch einfach durch die schönen Straßen von Downtown spazieren, sich in den vielen Geschäften umschauen, eines der typisch amerikanischen Restaurants und Cafés oder eine der vielen netten Kneipen besuchen, oder sich einfach gemütlich ans Ufer des „Rock Rivers“ lümmeln und den schönen Ausblick auf die „Jefferson Street Bridge“ genießen.