Car Rentals print logo

Mietwagen in Bangkok buchen

Mietwagen finden

Mietwagen in Bangkok buchen

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Kundenbewertungen in Bangkok

Mietwagen Kundenbewertung: 4.83 von 5 mit 18 Bewertungen

Thai

"Thailand ist für westliche Autofahrer ein Abenteuer, keine Frage. Dennoch völlig entspannend sofern man sich drauf einstellt. Linksverkehr ist das kleinste Problem -:) " Martin

(Bewertet am 05.08.2016 )

Thai

"Fahren sie lieber dorthin, wo keine Touristenhochburgen sind. Erstmal viel billiger, leckerer und authentisches essen. Und dann sind das super schöne und fast leere Strände. Die Tagen in phuket und so weiter waren weg gesc..." mehr Herner

(Bewertet am 14.03.2015 )


Thai

"Wer sich in Deutschland sicher auf der Straße fühlt und sich auf den etwas anderen Verkehr in Thailand gut einstellen kann, dem empfehlen wir sofort einen Mietwagen für eine Rundreise zu buchen. Für Bangkok selber macht es..." mehr JaOes

(Bewertet am 13.12.2014 )

Thai

"Thailand ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Sicherheitslage und die Stimmung ist jetzt, nach dem Regierungwechsel, wesentlich besser als noch vor einem Jahr. Es bewegt sich sehr viel zum positivem." Anonym

(Bewertet am 09.09.2014 )


Thai

"Die die Haftpflichtsumme völlig unzureichend ist, haben wir vorsorglich bei der Hanse Merkur eine Versicherung "Mietwagen-Schutz Weltweit" abgeschlossen (Versicherungssumme 1.000.000,00 EUR)." Thailandreisender

(Bewertet am 02.07.2014 )

Thai

"Bangkok, Chumphon und Koh Lanta kennen und lieben gelernt. Kaum negative Erlebnisse (Schlepper) gehabt, kenne ich schlimmer..." Anonym

(Bewertet am 27.02.2014 )


Eine der schnelllebigsten Metropolen überhaupt

Bangkok ist eine der großen internationalen Drehscheiben für den Reiseverkehr in Südostasien, eine boomende Wirtschaftsmetropole, schnelllebig und hektisch, schon am Flughafen steigt der Puls und man hastet durch Menschenmengen und Autokolonnen. Es ist kein Stress, sondern fieberhafte Aufregung, die einen in Bangkok befällt, man kann es gar nicht erwarten, sich mit einem Aufschrei in das Getümmel zu stürzen. Ein wunderbarer Gegensatz sind die vielen Oasen der Ruhe und Stille, die sich die Menschen hier geschaffen haben: Tempel, Gärten, Zoos lassen einen schnell die asiatische Gelassenheit annehmen, so dass man, obwohl man viel erlebt und gesehen hat, sehr erholt aus dem Urlaub zurückkehrt. Mit dem Mietwagen sollte man sich zunächst vorsichtig an die zum Teil chaotische Verkehrssituation herantasten. Im Umland von Bangkok geht es wesentlich entspannter zu und so macht das Fahren mit dem Mietauto hier viel Freude.

Die Stadt ist kaum in Worte zu fassen
Bangkok oder auch "Khrung Thep" sind nur Abkürzungen, der vollständige Name der Stadt ist um gut 140 Buchstaben länger. Ist man vor Ort, wird man verstehen, dass die Einheimischen Schwierigkeiten haben, diese in alle Farben schillernde Stadt kurz und knapp zu beschreiben. Links und rechts vom Fluss Chao Phraya gelegen, wurde die Stadt erst im 18. Jahrhundert gegründet, als sich die Herrscher von Siam nach einer neuen Hauptstadt umsahen. Die schützende Lage am Fluss mit seinen zahlreichen Lagunen bot sich auch hervorragend als Transportweg an und so wird auch heute noch ein Großteil des Handels auf dem Wasser abgewickelt. Eine Flussfahrt gehört also zu einem Bangkokbesuch unbedingt dazu. Man kann eine teure Rundfahrt buchen, sich einfach in ein öffentliches Expressboot setzen oder mit einem Mietwagen die Umgebung erkunden. Das ist schon ein Abenteuer für sich.

Besuchen Sie die heiligen Tempel

Bangkok ist in über fünfzig Verwaltungsdistrikte aufgeteilt, für Besucher sind die Viertel um die Altstadt herum mit den vielen Sehenswürdigkeiten besonders wichtig. Der große Königspalast und der Tempel Wat Phra Kaeo sind hier in der Altstadt zu einer herrlichen Anlage vereint. Reich verzierte Gebäude und Statuen blenden den Besucher, besonders sehenswert ist der Bot, Thailands heiligster Tempel mit dem Smaragdenen Buddha und das königliche Pantheon.
Ein Stück weiter südlich trifft man auf Wat Mahathat, ebenfalls ein Tempel und eine buddhistische Klosterschule. Hier kann man an Meditationskursen teilnehmen, sich über den Buddhismus informieren, ein paar Heilkräuter erstehen oder einfach einen netten Plausch mit einem der sehr freundlichen Mönche halten. Thailands größter Tempel, Wat Po ist einen kurzen Fußmarsch weiter südlich und beeindruckt durch seine ausladende Anlage. Ganz in Gold erstrahlt der liegende Buddha, der sich auf fast fünfzig Meter erstreckt. Wer sich von der liegenden Position des immer lustig dreinblickenden Gottes anstecken lässt, sollte es sich bei einer traditionellen Thaimassage im Tempel gemütlich machen. Die Massage kann jedoch auch ganz schön anstrengend sein, dafür ist sie jedoch sehr gesund.

Probieren Sie die exotischen Köstlichkeiten

Meldet sich danach der Hunger, so bietet sich ein Trip nach Chinatown an. Auf gleich mehreren bunten Märkten werden leckere Lebensmittel und Speisen feilgeboten. Ein Stück Schlange gefällig? Kann man hier in verschiedensten Darreichungsformen probieren. Auf der Yaowarat Road kann man hervorragend einkaufen, besonders Schmuck in allen Variationen wird hier verkauft. Stichwort Shopping: In Bangkok sollte man sich unbedingt mit ein paar neuen Kleidern eindecken, Obacht, aber viele der Markenklamotten sind gefälscht. Empfehlenswert ist es jedoch, sich für wenig Geld schöne Anzüge schneidern zu lassen. Neu ausstaffiert kann man sich dann in das aufregende, pulsierende Nachtleben von Bangkok stürzen, der achtziger Jahre Hit "One Night in Bangkok" beschreibt sehr zutreffend die Verhältnisse. Erleben Sie es selbst mit einem günstigen Mietwagen von CarDelMar. Geprüfte Qualität der lokalen Autovermietungen in Bangkok ist für uns selbstverständlich.