Car Rentals print logo

Auto in Alta mieten

Mietwagen finden

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Auto in Alta mieten

Kunden haben vor Kurzem diese Mietwagen-Angebote in Alta gebucht

Kleinwagen

(Ford Fiesta o.ä.)

economy
  • 2
  • 2-3
  • Man.
  • ja
64,12 € /Tag

(€ 192.37 insgesamt)

Jetzt buchen

Kleinwagen

(Toyota Yaris o.ä.)

economy
  • 2
  • 4-5
  • Man.
  • ja
153,21 € /Tag

(€ 459.63 insgesamt)

Jetzt buchen

Compakt

(Nissan Versa Note o.ä.)

compact
  • 4
  • 2/4
  • Man.
  • ja
87,68 € /Tag

(€ 263.03 insgesamt)

Jetzt buchen

Compakt

(Ford Focus o.ä.)

compact
  • 4
  • 4-5
  • Man.
  • ja
68,45 € /Tag

(€ 205.34 insgesamt)

Jetzt buchen

Kleinwagen

(Ford Fiesta o.ä.)

economy
  • 2
  • 2-3
  • Man.
  • ja
64,12 € /Tag

(€ 192.37 insgesamt)

Jetzt buchen

Compakt

(Ford Focus o.ä.)

compact
  • 4
  • 4-5
  • Man.
  • ja
68,45 € /Tag

(€ 205.34 insgesamt)

Jetzt buchen

Mehr Angebote angezeigen
Prices displayed are as of September, 2016.

Ein riesiges Abenteuer in Alta

Die 13.500 Einwohner zählende Stadt Alta ist die größte in Finnmark. Allein an den mitgezählten 500 Einwohnern zeigt sich, dass Einwohnerzahlen in Norwegen anders bemessen werden. Der Alta-Canyon, mit 15 Kilometer Länge und 500 Metern Tiefe der größte Canyon in Nordeuropa, lädt zu einer Bootsfahrt ein. De Canyon ist ein beliebtes Motiv für Hobbyfotografen und ein einzigartiges Erlebnis. Der Fluss Altaelv bietet passionierten Anglern auch gute Fischmöglichkeiten. Alta ist eine Stadt für Aktive und Naturfreunde: Hier können Ausritte, Boots-, Angeltouren und auch Schneescootertouren gebucht werden. Also einerlei, ob gemütlich angelnd und faulenzend oder mit Muskelkatergarantie auf dem Rücken der Pferde – für jeden ist etwas dabei.

Entdecken Sie das Juwel von Hjemmeluft
Südwestlich von Alta, in Hjemmeluft, befindet sich ein wirkliches Juwel, nicht nur für Historiker. Auf einem Pfad läuft man an 3000 bis 6200 Jahre alten Felsmalereien – vorwiegend Tieren – vorbei. Besonders viele Malereien zeigen Rentiere und die Jagd auf diese Tiere. Rentiere waren schließlich nicht nur eine wichtige Nahrungsquelle im kargen Norden, auch deren Felle waren für die kalten Winter überlebenswichtig. Fachkundige Führer erklären die Bedeutungen hinter den einzelnen Symbolen der jeweiligen Höhepunkte. Der Grund für die große Anzahl der Zeichnungen ist jedoch noch nicht ganz geklärt.

Deutsch-freundliche Geschichte in Norwegen

Götterbesänftigung, Verschönerung, Informationen für Nachkommen oder Freunde oder ein bisschen von allem? Auch deutsch-norwegische Geschichte findet man im hohen Norden. Lohnenswert sind hier die Orte Toften und Kåfjord. Norwegen hat stark unter der Okkupierung der Deutschen im zweiten Weltkrieg gelitten. Davon erzählen die Befestigungsanlagen in Toften und die Geschichte des deutschen Schlachtschiffes Tirpitz in Kåfjord. Die Aufgabe dieses Bootes war es britische Boote, die zur Versorgung der Sowjetunion bestimmt waren, anzugreifen. Alta ist „das Tor zum Nordkap“ und wird von vielen als Ausgangspunkt für die Weiterfahrt genutzt.

Fahren Sie zum nördlichsten Punkt der Welt

Noch gut 200 Kilometer trennen den Mietwagenfahrer vom nördlichsten, mit dem Auto zu erreichendem Punkt, der Welt. Ist man schon wieder auf dem Weg Richtung Süden und hat es auf dem Hinwege noch nicht gemacht, so sollte man mit dem Mietwagen einen Abstecher in das Reisdal machen. Es werden Bootsausflüge auf dem Fluss Reisaelv angeboten. Die Tour verläuft durch den Reisadal-Nationalpark. Tiefe Schluchten, steile Berghänge und der 269 Meter hohe Mollisfoss machen den Nationalpark zu einem wunderbaren Erlebnis. In dem Park leben Bären, Luchse, Otter und über 130 Vogelarten – ein Paradies, nicht nur für Ornithologen.

Winterparadies Alta

In Alta gibt es auch im Winter etwas zu erleben. In der kalten Jahreszeit eröffnet hier das Alta Igloo Hotel. Das Gebäude wird komplett aus Eis errichtet, auch die Betten sind aus Eis gebaut. Man liegt jedoch auf warmen Rentierfellen und braucht nachts nicht zu frieren. In der Bar schneidet der Kellner die Eiswürfel praktischerweise direkt aus der Wand und durch verschiedene Eisskulpturen erhält das Hotel ein besonderes Ambiente. Ein absolutes Abenteuer sind Hundeschlitten-Touren über die Finnmarksvidda. Vorbei an Rentieren auf dem Schlitten über den Schnee gleiten, die Weite der Finnmarksvidda genießen ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Mit ganz viel Glück sieht man euch einen der seltenen Polarfüchse. Die Touren können in Alta gebucht werden.