Car Rentals print logo

Auto in Bayonne mieten

Mietwagen finden

Auto in Bayonne mieten

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Bayonne

Bayonne liegt ganz in der süd-westlichen Ecke Frankreichs im französischen Teil des Baskenlandes am Zusammenfluss der Flüsse Adour und Nive. Für eine Kleinstadt von knapp vierzigtausend Einwohnern können Sie hier eine ungewöhnliche Dichte an Sehenswürdigkeiten bestaunen.

Die Stadt ist reich geworden durch den Handel mit Übersee und dem nahen Spanien, so dass die Bewohner sich einige kulturelle Schätze leisten konnten. Die Kathedrale von Bayonne beispielsweise ist ein absolutes "Must See" der gesamten Region und das Wahrzeichen der Stadt. Erbaut im 12. Jahrhundert beeindruckt das Gotteshaus durch seinen gotischen Kreuzgang, seine mächtigen Zwillingstürme und die kunstvolle Innenausstattung.

Besonders kunstvoll geht es auch auf der Besichtigungstour durch Bayonne zu dem Museum Musée Bonnat weiter. Tausende Kunstwerke von der Antike bis in die Neuzeit warten auf die staunenden Besucher, viele bekannte Werke alter Meister werden gezeigt. Ein Museum, das gut und gerne in eine Großstadt passen würde.

Wer schon immer mal etwas mehr zu dem Volk der Basken wissen wollte, der sollte unbedingt auf einen Besuch im Musée Basque vorbeischauen. Die Geschichte des Baskenlandes wird hier in anschaulicher Weise dokumentiert, die Exponate zeigen Trachten, Sport, Musik und Kunsthandwerk.

Sehenswürdigkeiten, Sehenswürdigkeiten..

Hinaus geht es nun auf einen Bummel durch die Altstadt. Durch verwinkelte Gässchen, vorbei an alten Gebäuden finden Sie hier noch allerhand Spuren der goldenen Vergangenheit. Hier finden Sie auch das eine oder andere Restaurant, sollte sich nun der Hunger melden. Sehr empfehlenswert ist natürlich frischer Fisch vom nahen Atlantik. Dort schwimmen Douraden und Wolfsbarsche direkt an der Küste herum und kommen in Bayonne mit allerlei Gemüse und Salat auf den Teller.

Landestypisch ist hier auch eine Knoblauchsuppe und die berühmten „Cèpes à la Bordelaise", in Öl gebackene Steinpilze mit Petersilie, Knoblauch und Traubensaft. Und natürlich nicht zu vergessen: die hervorragenden Weine der Weinanbaugebiete um St-Étienne-de-Baigorry und Salies-de-Béarn vor den Toren der Stadt. Herz was willst du mehr? Für die tausend Schritte, die man nach dem Essen ja tun soll, empfiehlt sich ein Spaziergang an den alten Quais am Fluss Nive vorbei an vielen alten Häuschen mit den bunten Läden, sehr stimmungsvoll und romantisch.

Festivalfans aufgepasst! In Bayonne beginnt am ersten Mittwoch im August das fünftägige Fest „Fêtes de Bayonne“ statt. Eine wilde Party mit Stierrennen durch die Stadt, Livemusik, Tanz und riesigem Festessen. Die „Fêtes de Bayonne“ ist eine der größten Feste im ganzen Baskenland.

Nach so einem Party - und Kulturprogramm sehnt man sich vielleicht nach einem wenig Faulenzen. Kein Problem, die herrlichen Strände der Atlantikküste sind nicht weit. Von Bayonne ist man schnell mit dem Mietwagen in Biarritz, dem berühmten Treffpunkt der internationalen High - Society. Am großen Strand der Stadt tummelten sich in den vergangen hundert Jahren allerlei Größen aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness und sogar das englische Königshaus machte hier Urlaub. Das örtliche Musée Historique dokumentiert die große Schar der prominenten Besucher, die das ehemalige Fischerdorf reich und berühmt gemacht haben. Biarritz ist daher ein sehr stilvoller Ort mit einem weitläufigen mondänen Flair. Alle möglichen Sport- und Freizeitaktivitäten werden hier angeboten und nachts können Sie es hier im Kasino und in den Bars und Diskotheken ordentlich krachen lassen, sollten Sie in Bayonne noch nicht genug gefeiert haben.