Car Rentals print logo

Auto mieten in Joao Pessoa

Mietwagen finden

car image placeholder
  • Kostenlose Stornierung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Keine Kreditkartengebühren
  • Tiefpreisgarantie
  • Große Auswahl an Fahrzeugen, Autovermietern, Stationen weltweit
Buchen Sie Ihren Mietwagen in 60 Sekunden

Auto mieten in Joao Pessoa

Joao Pessoa - eine Stadt zum Erkunden

João Pessoa ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Paraiba, ganz im Nordosten des Landes, dort wo die brasilianische „Nase“ am weitesten in den Atlantik hinausragt. Die Europäer fanden hier fruchtbaren Boden und Edelhölzer vor, um diese untereinander erst einmal Krieg führen mussten. Die Portugiesen setzten sich gegen Spanier, Franzosen und Holländer durch und gründeten João Pessoa im 16. Jahrhundert.
Zucker war das Hauptexportgut der Region und sorgte für ein Aufblühen der Stadt bis weit hinein ins 18. Jahrhundert. Auf den Zuckerrohr-Plantagen arbeiteten vornehmlich schwarze Sklaven aus Afrika, so dass man heutzutage in der Region viele Afrobrasilianer sieht. Die bereicherten die Gegend mit allerlei Kulturgütern, leckere Speisen und natürlich die bekannte Kampfkunst Capoeira. An den vielen schönen Stränden um João Pessoa kann man die flinken, trickreichen Tänzer beobachten, hier und da kann man auch Kurse buchen.

João Pessoa selber ist eine sehr grüne Stadt, angeblich sogar die grünste Stadt Amerikas. Viele Parks und Grünanlagen mit bunten Blumen geben dem ganzen ein luftiges, frisches Flair, nicht schlecht bei der subtropischen Hitze. Wer die totale Abkühlung und Badespass sucht, sollte die vielen Strände in der Gegend besuchen. Feinster weißer Sand umsäumt von Palmen mit kristallklarem Wasser lockt den Besucher. Es gibt Strände, da geht die Post ab, Party neben Wassersport in allen Variationen und Strände, wo man vollständig seine Ruhe hat. Um die zu erreichen, muss man schon seinen Mietwagen bereit haben, denn die richtig schönen Strände liegen ein paar Kilometer außerhalb. Ihre Autovermietung wird Sie bei der Wahl eines Mietwagens beratend unterstützen. Bei Pannen oder Problemen können Sie sich an Ihre Autovermietung wenden.
Dafür wird man morgens auch mit herrlichen Sonnenaufgängen belohnt. Der Strand Ponta do Seixas südlich von Cabo Branco hält den östlichsten Punkt Südamerikas für staunende Touristen bereit, Camina Beach ist ein Surfer Hot Spot wegen den schönen hohen Wellen. Die Strände Barra de Mamanguape und Picãozinho sind durch die vielen vorgelagerten Riffe hervorragende Schnorchel-Reviere. An den Stränden gibt es oft die Gelegenheit, sich eine handgeknüpfte Hängematte zu kaufen, die man selber dann zwischen die Kokospalmen spannen kann. Ein Traum so entspannt abzuhängen und auf das blau schimmernde Meer hinauszusehen. Wieder zurück in João Pessoa sollte man unbedingt die variantenreiche, regionale Küche probieren. Die gesamte Region ist kulinarisch sehr an afrikanische und kreolische Küche angelehnt. Hier in Meeresnähe basieren die Gerichte mehr auf Meeresfrüchten und Fisch, je weiter man ins Landesinnere fährt, gewinnen Fleischgerichte mit Reis, Bohnen und Maniok die Überhand. Sehr schön speisen kann man im historischen Stadtkern. Viele bunte Häuser und alte Kolonialbauten schaffen genau das richtige Ambiente und nach dem Essen kann man in der Gegend einen schönen Spaziergang unternehmen. Einige wunderbare sakrale Bauwerke gibt es zu entdecken. Das Kloster Mosteiro de São Bento aus dem 17. Jahrhundert und die ehemalige Kathedrale Nossa Senhora das Neves. Letztere besticht nicht nur durch das beeindruckende Deckengemälde, sondern die gesamte Anlage ist ein Kulturzentrum der Stadt, in dem man noch weitere Museen besuchen kann. Hauptaugenmerk sollte man unbedingt auf die verschiedenen Architekturstile der Kirche São Francisco richten. Fast zweihundert Jahre Bauzeit mischen sich hier Renaissance und verschiedene Barockstile zu einem einzigartigen Kunstwerk. Die Kirche gilt als eine der sehenswertesten ganz Brasilien.
Von João Pessoa kann man auch einige wunderbare Ausflüge unternehmen. An der schönen Küste entlang oder hinein ins Hinterland gibt es noch viel mehr zu entdecken.